Durch einen dominanten Zuchthengst geschwängert

Wie wäre es wenn ein erfahrener und dominanten Zuchthengst die Ehefrau fremdschwängert?

Im Internet gibt es viele Webseiten um Kontakte zu dominanten Bulls und Zuchthengsten zu bekommen. Ob sich das Paar dann erst langsam an den Zuchthengst annähert und sich eine richtige Cuckoldbeziehung aufbaut oder es schnell gehen soll liegt vorallem an der Dame des Hauses – schliesslich trägt sie die meiste Verantwortung.

Ob Neuling oder erfahrener Zuchthengst mit viel Erfahrung. In jedemfall sollt der potentielle Bull über eine gute Potenz und Ausdauer beim Sex verfügen. Der Penis sollte dementsprechend gross gebaut sein um der Frau beim Sexakt die höchstmögliche Lust bieten zu können.

Evtl. wird der Bull auch erst langsam an die Sache heran geführt. Die ersten Male wird mit Kondom gefickt, dann vielleicht ohne aber die Pille wird noch nicht abgesetzt – bis es dann endgültig zum „JA“ von der Frau kommt die heisse Pussy richtig zu besamen.

Viele Cuckoldladys erregt dieser Gedanke – der eigene Mann muss zuschauen während sie gefickt wird und sich in ihrer Extase verschlingt.

Sie wird bemerken, dass das heftige Ficken durch den Bullen auch viel geiler ist, als der Sex mit ihrem Mann, und der Reiz, dabei von ihm beobachtet zu werden während er in den Hintergrund gestellt wird, kann auch sehr anregend für die dominante Frau sein. Denn sie hat die Kontrolle über ihren Mann, und der Hengst hat mit seiner “Pferdestärke” die Oberhand über sie.

Die Fremdschwängerung ist sehr triebgesteuert und richtet sich nur nach dem Urverhalten den “potentesten Samen” zu nehmen, was die besondere Geilheit daran ausmacht. Es wird hart gefickt; und zwar nur, um den fruchtbaren Samen abzuspritzen und die Stute mit den “besten Genen zu schwängern, wie die Natur es vorgesehen hat” – möglichst nah an der Gebärmutter oder ein Stück drin.

Andersherum kann es auch Paarbeziehungen geben, in denen die Frau ihren Mann ohnehin als Cuckold hält. In diesem Fall wird dem Mann dadurch, dass sich die Ehefrau von einem Bullen ficken lässt, auch demonstriert, wie wenig Potenz er hat, was mit einer Erniedrigung einhergeht (die den Cuckold Mann zugleich sehr antörnt).

Und gleichzeitig wird der Mann auch für seine geringe Potenz bestraft; denn sein Samen “reicht nicht aus”, um die dominante Frau zu schwängern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.